Allgemeine Verkaufsbedingungen des Atami Lifestyle Webshops
d.d.7 März 2017

hinterlegt im Court of Oost-Brabant unter Nummer _______

 

Artikel 1 – Umfang

1.1    Diese Verkaufsbedingungen gelten exklusiv für alle Angebote von und Bestellungen an Atami B.V. (nachstehend “Atami” genannt) über den Lifestyle Webshop, bis zum Verkauf und der Lieferung von Produkten durch Atami, einschließlich aller zugehörigen Services (nachstehend “Items” genannt) und für alle Sondervereinbarungen zwischen Atami und einem Verbraucher (z.B. eine natürliche Person, die nicht als Unternehmen oder in professioneller Funktion handelt) über den Lifestyle Webshop.

1.2    Alle Änderungen oder Ergänzungen zu diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen sind nur gültig, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

 

Artikel 2 – Angebote, Bestellungen, Vertragsabschluss

2.1    Alle Angebote von Atami sind unverbindlich und unterliegen Änderung oder Annullierung.

2.2    Die Vereinbarung zwischen Atami und dem Verbraucher werden wirksam, wenn der Verbraucher das Angebot annimmt und wenn die geltenden Bedingungen erfüllt wurden.

2.3    Wenn der Verbraucher das Angebot elektronisch akzeptiert wird Atami den Erhalt und die Annahme des Angebots unverzüglich elektronisch bestätigen. Solange Atami die Annahme nicht bestätigt hat kann der Verbraucher die Vereinbarung auflösen.

 

Artikel 3 – Bedenkzeit und Rücktrittsrecht

3.1    Der Verbraucher hat das Recht eine Vereinbarung in Bezug auf den Kauf eines Produkts während einer Bedenkzeit von 14 Tagen aufzulösen, ohne einen Grund nennen zu müssen.

3.2    Die Bedenkzeit in Absatz 1 tritt an dem Tag in Kraft, nachdem der Verbraucher oder ein von ihm beauftragter Dritter, der nicht der Transporter ist, das Produkt erhalten hat.

3.3    Wenn Atami die rechtlichen Hinweise auf dem Widerrufs- oder dem Aufhebungsmusterformular nicht zur Verfügung gestellt hat, wird die Bedenkzeit 12 Monate nach der eigentlichen Bedenkzeit enden, gemäß den vorherigen Absätzen.

3.4    Wenn Atami dem Verbraucher die Informationen aus dem vorherigen Absatz innerhalb von 12 Monaten nach dem Startdatum der eigentlichen Bedenkzeit zur Verfügung gestellt hat, endet die Bedenkzeit 14 Tage nachdem der Verbraucher die Information erhalten hat.

3.5    Der Verbraucher soll das Produkt und die Verpackung während der Bedenkzeit sorgfältig behandeln. Der Verbraucher soll das Produkt nur soweit auspacken, wie es notwendig ist, um zu beurteilen, ob er das Produkt behalten möchte oder nicht.

3.6    Wenn der Verbraucher sich entscheidet, vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, soll er dies Atami innerhalb der Bedenkzeit durch das Aufhebungsmusterformular oder in einer anderen unmissverständlichen Art mitteilen.

3.7    Der Verbraucher soll das Produkt so schnell wie möglich, aber innerhalb von 14 Tagen zurücksenden, ab dem Tag nach der Mitteilung aus Absatz 6.

3.8    Der Verbraucher soll das Produkt mit allem Zubehör zurücksenden, wenn einigermaßen möglich, im Originalzustand und Verpackung und gemäß den angemessenen und eindeutigen Anweisungen von Atami.

3.9    Das Risiko und die Beweislast für die korrekte und zeitgerechte Durchführung des Widerrufsrechts unterliegen dem Verbraucher.

3.10  Der Verbraucher soll die Kosten für die Produktrücksendung tragen.

3.11  Atami soll alle Zahlungen des Verbrauchers innerhalb von 30 Tagen erstatten, die von Atami für das zurückgesendete Produkt auf Basis des Widerrufsrechts berechnet wurden, ab dem Folgetag, an dem der Verbraucher den Widerruf berichtet hat. Atami kann die Abwicklung der Zahlung abwarten, bis das Produkt erhalten wurde.

3.12  Der Verbraucher hat kein Widerrufsrecht für:

–    Produkte, die nach Verbraucherspezifikation angefertigt wurden, Produkte die nicht vorgefertigt sind und auf Basis einer individuellen Wahl des Verbrauchers produziert wurden oder die eindeutig für eine bestimmte Person bestimmt sind;

–    Produkte, die schnell verderben oder ein Haltbarkeitsdatum haben;

–    versiegelte Produkte, die aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind und bei denen das Siegel zerstört ist;

–    Produkte, die durch ihre Natur unumkehrbar mit anderen Produkten nach der Lieferung gemischt wurden.

 

Artikel 4 – Übereinstimmung, Erlaubte Benutzung und Schadenersatz

4.1    Alle Aussagen von Atami über Zahlen, Maße, Gewicht und/oder andere Angaben in Bezug auf Items wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Atami kann jedoch nicht garantieren, dass es keine Abweichungen geben wird. Abweichungen, die in der Branche üblich sind, sollen auf jeden Fall erlaubt sein.

4.2    Der Verbraucher soll die folgenden Anweisungen und alle rechtlichen Bestimmungen bezüglich Lagerung und Verwendung des Items sorgfältig befolgen, so wie es zum Beispiel in der Dokumentation erwähnt wird (einschließlich der Information auf der Atami Webseite www.lifestyle.atami.eu) und auf der Verpackung.

4.3    Der Verbraucher garantiert und verpflichtet sich, alle relevanten rechtlichen Bestimmungen und Vorschriften zu befolgen, wenn das gelieferte Item verwendet wird und unsachgemäße, in diesem Fall illegale, Produktnutzung zu unterlassen.

4.4    Wenn der Verbraucher den zweiten und dritten Absatz dieses Artikels verletzt, soll er Atami alle Schäden, Strafen oder andere Ansprüche Dritter erstatten, die durch die Verletzung der bezeichneten Absätze entstanden sind.

 

Artikel 5 – Preis

5.1    Die von Atami angegebenen Preise oder mit Atami vereinbarte Preise sind einschließlich Mehrwertsteuer.

5.2    Während der im Angebot angegebenen Gültigkeitsdauer sollen die Preise der angebotenen Produkte nicht steigen, außer bei Preisänderungen durch eine Änderung des Mehrwertsteuersatzes.

 

Artikel 6 – Lieferung (Frist), Kauf, Lagerung

6.1    Der Lieferort soll die Adresse des Verbrauchers sein, die Atami zur Verfügung gestellt wurde.

6.2    Atami soll alle angenommenen Bestellungen mit effizienter Eile ausführen, allerdings nicht später als 30 Tage, außer eine andere Lieferfrist wurde vereinbart. Wenn die sich die Lieferung verspätet oder wenn eine Lieferung nur teilweise durchgeführt werden kann, wird der Verbraucher nicht später als 30 Tage nach Zahlung informiert. Der Verbraucher ist in dem Fall berechtigt, die Vereinbarung ohne Kosten zu beenden und soll zu einer möglichen Entschädigung berechtigt sein.

6.3    Nach Auflösung der Vereinbarung gemäß dem vorherigen Absatz soll Atami den durch den Verbraucher gezahlten Betrag unverzüglich erstatten.

6.4    Das Schadensrisiko und/oder Verlust von Produkten liegt bei Atami, bis das Produkt an den Verbraucher oder an einen Vertreter geliefert wurde, der zuvor ernannt und Atami offengelegt wurde, außer es wurde explizit anders vereinbart.

6.5    Der Verbraucher soll die Produkte kaufen, die innerhalb des Lieferzeitraums geliefert wurden.

 

Artikel 7 – Eigentumsübergang

Alle von Atami gelieferten Items sollen Eigentum von Atami bleiben, bis der Verbraucher den Betrag der gültigen Vereinbarung und/oder vorheriger oder späterer Vereinbarung gleicher Art vollständig bezahlt hat, einschließlich Schadensersatz, Kosten und Zinsen.

 

Artikel 8 – Geistige und Gewerbliche Eigentumsrechte

Alle geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte in Bezug auf die gelieferten Waren und/oder erbrachten Leistungen und/oder sämtliches zugehöriges Wissen verbleiben Eigentum von Atami oder dazu berechtigte Dritte und gehen nicht auf den Verbraucher nach Vereinbarung mit Atami über, selbst wenn die Items oder zugehöriges Wissen speziell für den Verbraucher entworfen, entwickelt oder zusammengestellt wurden.

 

Artikel 9 – Haftung und Entschädigung

9.1    Atami soll für indirekte oder immaterielle Schäden niemals haftbar sein, wie, aber nicht beschränkt auf, Folgeschäden, außer der Schaden wurde vorsätzlich oder absichtlich durch ein Mitglied des Managements verursacht.

9.2    Atami soll niemals für den Fall haftbar sein, dass der Verbraucher die Items nicht gemäß den Anweisungen in der zugehörigen Dokumentation und auf der Verpackung verwendet hat oder wenn der Verbraucher die Items für unsachgemäße oder illegale Zwecke verwendet hat.

9.3    In allen Fällen, in denen Atami Entschädigung zahlen muss, soll sie niemals höher als der erhaltene Betrag durch dessen Versicherer diesbezüglich sein, oder – wenn die Schäden nicht versichert waren – nicht höher als der Betrag der Rechnung der gültigen Lieferung, einschließlich Mehrwertsteuer.

9.4    Der Verbraucher soll Atami schriftlich über Schäden informieren, die innerhalb von 30 Tagen auftraten, nachdem der Verbraucher die Schäden festgestellt hat oder sie hätte feststellen können. Wenn Atami nicht innerhalb des oben genannten Zeitraums informiert wird, soll Atami von jeglicher Haftung in Verbindung mit diesen Schäden freigesprochen werden.

9.5    Wenn Atami von einem Dritten wegen Schadenersatz kontaktiert wird, für die sie nicht haftbar auf Basis der Vereinbarung sind, soll der Verbraucher Atami entschädigen.
Artikel 10 – Zahlung

10.1  Soweit nicht anders in der Vereinbarung oder nachfolgenden zusätzlichen Bedingungen vereinbart, sollen die Beträge, die vom Verbraucher geschuldet werden, innerhalb von 14 Tagen nach Beginn der Bedenkzeit gezahlt werden, oder wenn es keine Bedenkzeit gibt, innerhalb von 14 Tagen nach erfolgter Vereinbarung.

10.2  Der Verbraucher soll alle Unrichtigkeiten in der bereitgestellten oder genannten Information unverzüglich an Atami berichten.

10.3  Wenn der Verbraucher seine Zahlungsverpflichtung(en) nicht unverzüglich erfüllt, nachdem Atami ihn über die späte Zahlung informierte und Atami ihm eine zusätzliche Frist von 14 Tagen gegeben hat, die Zahlungsverpflichtung zu erfüllen, nachdem die Zahlung nicht innerhalb der 14-tägigen Frist erfüllt wurde, soll der Verbraucher die gesetzlichen Zinsen über den offenen Betrag schulden und Atami wird berechtigt, außergerichtliche Inkassokosten zu erheben. Die Inkassokosten betragen maximal 15% des offenen Betrags bis zu € 2.500,=; 10% auf die folgenden € 2.500,= und 5% auf die folgenden € 5.000,=, mindestens € 40,=. Atami kann sich entscheiden, diese Beträge und Prozentsätze zu Gunsten des Verbrauchers nicht zu beachten.
Artikel 11 – Beschwerden

11.1  Atami hat ein hinreichendes öffentlich-rechtliches Beschwerdeverfahren und soll Beschwerden gemäß des Beschwerdeverfahrens abwickeln.

11.2  Beschwerden bezüglich Durchführung der Vereinbarung sollen Atami innerhalb von 30 Tagen vollständig und mit eindeutiger Beschreibung vorgelegt werden, nachdem der Verbraucher den Schaden festgestellt oder hätte feststellen können.

11.3  Beschwerden, die Atami vorgelegt werden, werden innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Erhalts beantwortet. Wenn eine Beschwerde eine vorhersehbare längere Bearbeitungszeit erfordert, soll Atami mit einer Empfangsnachricht und Angabe, wann der Verbraucher mit einer ausführlichen Antwort rechnen kann, antworten.

11.4  Der Verbraucher soll Atami wenigstens 4 Wochen geben, um die Beschwerde im Einvernehmen zu lösen. Nach dieser Zeit entsteht ein Streitfall, der von einem kompetenten niederländischen Richter beigelegt werden kann.

 

Artikel 12 – Andere Bestimmungen, Anwendbares Recht und Kompetenter Richter

12.1   Wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen nicht gültig sind oder von einem Richter als nicht anwendbar erachtet werden, sollen die anderen Bestimmungen ohne Vorurteil bestehen bleiben.

12.2   Alle Vereinbarungen zwischen Atami und dem Verbraucher und diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen ausschließlich niederländischem Recht.

12.3   Alle Streitfälle zwischen den Parteien, die aus einer Vereinbarung entstehen oder damit verbunden sind und/oder diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen, sollen nur durch einen kompetenten Richter in den Niederlanden beigelegt werden.3